[Kurzgebrabbel] Suzanne Collins - Catching Fire

Rezension zu "The Hunger Games"

Katniss und Peeta haben die Hunger Games überlebt. Doch nach den Hunger Games ist vor den Hunger Games und die beiden werden immer tiefer hineingezogen. Ausserdem mehren sich die Gerüchte über Aufstände und Katniss beginnt, Pläne zu schmieden. Aber es kommt alles anders als gedacht...

Da mir Band eins so gefallen hat, dauerte es auch nicht lange, bis ich den zweiten Teil von Collins Reihe zur Hand nahm. Wieder hat mich der Schreibstil der Autorin sofort ins Buch hineingezogen, wieder fand ich Katniss eine richtig tolle Hauptfigur und auch emotional war das Buch ein weiteres Mal sehr aufwirbelnd.

Dennoch empfand ich diesen Band als eine Spur schwächer als den ersten Teil. Wahrscheinlich, weil es mir hier schon zu viel des Liebes-Blablas wird. Darum kommt man wohl leider nicht herum. Auch ansonsten dünkt mich "Catching Fire" weniger ausgereift. Wahrscheinlich ist dieses Buch einfach als Bindeglied zu Band drei gedacht. Trotzdem ist es schade, dass Nummer zwei nicht ganz so greift.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Rezension] Myke Cole - Kontrollpunkt

[Rezension] Jonas Lüscher - Kraft

[Sonstiges] Noch einmal Hong Kong oder: Mein erstes Fotobuch