[Challenge] 3 of a kind #1

 
 “3 of a Kind” ist ein kleines Blogprojekt auf dem kopf.kino, in dem es darum geht, zu monatlich wechselnden Themen eine Top 3 zusammen zu stellen. Dabei ist es egal, ob man sich für Bücher, Serien, Filme, Schauspieler, Autoren oder sonstige medien-verwandte Subjekte entscheidet. 

Ich möchte den Blog hier nicht mit Challenges zumüllen, aber da die Aktion (im Gegensatz zum Gemeinsam Lesen) nur einmal im Monat stattfindet, möchte ich dennoch gerne mitmachen. Und im Übrigen - ich liebe Listen!

All-time Favourites - Autoren
  1. Terry Pratchett
    Muss man den in irgend einer Weise erklären? Pratchett ist ein Held!
  2. Haruki Murakami
    Balancierend zwischen Realität und Traum - das kann Murakami grandios.
  3. Paul Auster & José Saramago
    Die müssen sich den Platz halt teilen :D Beides grossartige Autoren, die Bücher schreiben, die mich nicht mehr loslassen!
 All-time Favourites - Bücher
  1. Die Zeit ohne Tod - José Saramago
    Die Menschen sterben nicht mehr. Welche Auswirkungen hat das auf unsere Gesellschaft? Und wieso eigentlich? 
  2. Scheibenwelt-Romane - Terry Pratchett
    Selbst ein schlechter Pratchett ist noch immer ein gutes Buch. Mein liebstes bisher: Ab die Post!
  3. Mann im Dunkel - Paul Auster
    Ein Mann erwacht in einem Loch. Wie ist er dorthin gekommen...?
Welches sind eure Top 3-Autoren bzw.-Bücher?

Kommentare

  1. Top Autoren... Das ist auch schwierig Platz 2&3 zu vergeben.

    Platz 1 hat Kai Meyer
    Paulo Coelho landet sicher auch in der Top 3 und beim dritten kann ich mich mal wieder überhaupt nicht entscheiden :)

    - Genau wie bei den Büchern. Also da kann ich mich nicht mal für einen ersten Platz entscheiden. Dafür gibt es zu viele, die ich absolut liebe.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Von Kai Meyer hast du uns ja bereits berichtet (ich erinnere mich da an einen Post deinerseits :)

      Aber teilweise ist es wirklich echt schwierig, die Top 3 zu vergeben. Deshalb haben bei mir auch zwei den dritten Platz belegt.

      Löschen
  2. Jepp! :) Habe all seine Bücher (was ja über 50 sind), bis auf das neuste, das jetzt erst seit ein paar Tagen draußen ist :)

    Verstehe ich sehr, also ich kann mich ja nicht mal auf eine Top 4 einigen! ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Krass, 50 ist schon eine ganz schöne Leistung. Zum Schreiben und zum Sammeln. Gratuliere!

      Löschen
    2. Danke :) Es hat viele Jahre gedauert und war nicht so einfach, weil bestimmt die Hälfte der Bücher vergriffen ist. Ich habe sogar eines, wovon es nur 500 Exemplare gibt. (Da bin ich schon stolz drauf :))

      Löschen
    3. Na, da kannst du wirklich darauf stolz sein! Da werd ich ja fast neidisch ;)

      Löschen
  3. Huhu
    Es passt zwar nicht dazu, aber trotzdem
    Willkommen bei der Lesenacht ^^

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Rezension] Georgi Gospodinov - 8 Minuten und 19 Sekunden

[Sonstiges] Noch einmal Hong Kong oder: Mein erstes Fotobuch

[Rezension] Rico Forwerk - Amurante: Der Wald