Jari liest... Jonathan Stroud

Rückentext:

Lockwod drehte sich zu mir um.
Der übernatürliche Orkan verdoppelte sein Wüten. Holzsplitter, Erdklumpen - alles flog uns um die Ohren. Der Fussboden riss auf und bog sich indie Höhe, als sei eine unsichtbare Faust darauf niedergefahren. ich verlor das Gleichgewicht und stolperte, worauf der Boden unter mir wegkippt und ich fiel...
Aber ich kam nicht weit, denn ein unsanfter Ruck riss mich zurück. Mein Rucksack war an einer geborstenen Diele hängen geblieben. Lockwood stiess einen Schrei aus und wollte mich festhalten. Da erfasste der Sturm auch ihn und trug ihn fort. Hinter mir ertönte ein reissendes Geräusch, die Rucksackträger gaben nach, und auch ich flog quer durch das Foyer.
Stimmen riefen meinen Namen. Sie zerrten mich vom Leben weg, von allem, was ich liebte. Dann stürzte ich in die Dunkelheit...

Wieso dieses Buch:
Unterdessen habe ich ein kleines system, um den SUB zu verkleinern und doch meine Reihen fortsetzen zu können. Pro SUB-Buch darf ich ein Reihenbuch kaufen, das muss aber sofort gelesen werden (die Wartezeit wird mit dem Zweitbuch gefüllt). Als ich erfuhr, dass der dritte Teil von Lockwood & Co. erschienen ist, habe ich mir das Buch schnellstmöglich geholt. Nämlich jetzt. Und am Freitag damit angefangen, weil die Regeln das sagen und weil ich sowieso nicht anders gehandelt hätte. Ich liebe die Lockwood & Co.-Bücher. Unterdessen habe ich vereits mehr als die Hälfte durch, weil auch Nr. 3 fantastisch ist!

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Rezension] Armin Weber - Exoplanet: Mission Kepler -438b

[Rezension] Guy Haley - Warhammer 40'000: Shadowsword - Titanenjäger

[Rezension] Stephen King - Revival