[Award] Liebster Award #2

Als ich heute Morgen den PC anschaltete, erwartete mich eine tolle Neuigkeit. Lilly Lesepanda hat mich für den Liebster Award nominiert. Vielen Dank! :) Schaut unbedingt mal bei Lilly vorbei. Und nun zu den Aufgaben:

 
1. Danke dem Blogger, der Dich nominiert hat
2. Verlinke den Blogger, der Dich nominiert hat
3. Füge eines der Liebster-Blog-Award Buttons in Deinen Post ein
4. Beantworte die Dir gestellten Fragen
5. Erstelle 11 neue Fragen für die Blogger, die Du nominierst
6. Nominiere neue Blogs
7. Informiere die Blogger über einen Kommentar, dass Du sie nominiert hast

Lillys Fragen:
  1. Sammelst du noch etwas neben Bücher?Ich sammle Postkarten, wobei das aus gerade etwas ins Stocken geraten ist. Aber ich mag es einfach, Post aus verschiedenen Ländern zu bekommen und dabei auch noch etwas über das jeweilige Land zu lernen.
    Hinzu kommt noch die BluRay-Sammlung, die gehört aber grösstenteils dem Hexenmeister. Und Manga sammle ich sozusagen auch :)
  2. Wie stehst du zu Eselsohren und/oder Kritzeleien in Büchern?Das mag jetzt zwar irgendwie komisch klingen, aber es kommt immer aufs Buch an. Manche Bücher fühlen sich so an, als dass sie einem ein Eselsohr niemals verzeiehen würden. Dann mach ich auch keines. Manche Bücher dagegen scheinen zu flüstern: "Ich bin ganz dein und möchte ein Unikat sein." Dann unterstreiche ich schon einmal Zitate, die mir wichtig sind, oder mache an mir eindrücklichen Stellen ein Eselsöhrchen rein. Aber schlussendlich entscheidet das das Buch.
  3. Wie sieht dein Bücherregal aus? Eher chaotisch und durcheinander, oder strukturiert und geordnet?Theoretisch sollte es eigentlich geordnet sein. Getrennt habe ich Belletristik und Sachbücher. Belletristik ist nach Autor sortiert, die Sachbücher nach Themengebiet und Grösse. Da ich jedoch zu faul bin, jedes einzelne Buch einzusortieren und ganze Bücherreihen zu verrutschen, lege ich das Buch meist auf die Reihe drauf, wo es hingehört^^ Das macht es ein wenig chaotisch. Zumindest solange, bis ich dazu komme, alles schön aufzuräumen.
  4. Nenne drei Macken von dirCola-Suchti mit einer Allergie auf "Du trinkst du zu viel Cola"
    Nicht konfliktfähig, wie das heutzutage so schön heisst
    Und natürlich das obligatorische "Nein! Du hast meine Bücher berührt! Unsere Freundschaft steht auf der Kippe!" Echt - es ist unhöflich, ungefragt fremde Bücher zu betatschen. Wieso kapiert das keiner?!
  5.  Warum gerade dieses Blogdesign? Weil ich zu mehr nicht in der Lage bin *seufz*
  6. Was hälst du von Hörbüchern?Das erinnert mich daran, dass ich eine "Jari hört"-Sektion in die Seitenleiste einbauen sollte. Ich mag Hörbücher sehr gerne, da sie mir die Möglichkeit geben, Geschichten zu erleben, während ich weder lesen, noch TV schauen kann. Beim Boden-Wischen zum Beispiel, oder beim Wäsche-Aufhängen. Aktuell höre ich "Dr. Sleep" von Stephen King.
    PS: Ich höre nur ungekürzte Hörbücher. Alles andere ist ein No-Go.
  7. Welche Helden hattest du in deiner Kindheit?Robin Hood! Aber nur die Disney-Version. Robin ist ein Fuchs, darüber lässt sich mit mir nicht streiten :D Ausserdem natürlich die Digiritter aus Digimon Adventure.
  8. Was hälst du von Buchverfilmungen?Es gibt ein paar gute. Vor allem dann natürlich, wenn der Autor beim Dreh mit einbezogen wird. Aber von Hollywood-mässigen Blockbustern lasse ich die Finger. Die sind zu sehr darauf aus, Geld zu verdienen, als dass sie wirklich auf das Buch eingehen würden. "Was - keine Liebesgeschichte? Das geht nicht. Lass uns diese zwei Figuren verkuppeln und die ganze Geschichte umkrempeln" oder "Wie 'Gesellschaftskritik'? Nein, das können wir dem Publikum nicht zumuten. Lass uns die Liebesgeschichte in den Mittelpunkt stellen". Ne, muss nicht sein. Danke.
  9. Welche/s Buch/Reihe braucht dringend ein SpinOff? Und warum?Diese Frage finde ich echt schwer... Ich bin ja grundsätzlich kein allzu grosser Fan von Reihen (da muss man immer aufpassen, dass man nichts verpasst). Aber ich würde jetzt mal sagen: The Hitchhiker's Guide to the Galaxy von Douglas Adams.
    Da könnte man auch noch ein paar tolle Geschichten zu erzählen.

  10. Jemand bietet dir 1.000 € damit du deinen Blog dicht machst. Tust du es?Klar. Ich mach ein Back-up und ein paar Monate später lad ich meinen Blog wieder hoch. Alles wie gehabt. Klingt vielleicht blöd, aber im Moment könnte ich das Geld echt gut gebrauchen :/ Das Leben meint es nämlich nicht nur gut mit Jari.
  11. Wasser. Mit oder ohne Sprudel, oder doch Medium?Coole Frage :D Früher habe ich immer nur sprudelnd getrunken, aber unterdessen bin ich auf stilles Wasser umgestiegen. Wahrscheinlich weil ich es mir unterdessen angewöhnt habe, Leitungswasser zu trinken.
So, jetzt muss ich mir noch ein paar Fragen überlegen...
  1.  In welche Buch-/Filmfigur bist/warst du unheimlich verknallt?
  2. Dein Bücher-/DVD-Regal ist voll - was nun?
  3. Gab es eine Schullektüre, die dir gefallen hat?
  4. Du bist Regisseur und musst ein Buch verfilmen. Wie stellst du das an?
  5. Gibt es einen real existierenden Ort, den du unbedingt besuchen möchtest/besuchen wolltest, nur weil du davon in einem Buch gelesen/ihn in einem Fiml gesehen hast?
  6. Wenn du der Assistent einer berühmten Persönlichkeit (tot oder lebendig) sein könntest - wem würdest du helfen wollen?
  7. Du wachst auf und bist in dein tierisches Ich verwandelt worden. Welches Tier bist du nun?
  8. Wie lautet dein Lieblingsrezept?
  9. Hast du beim Lotto schon mal irgendwas gewonnen? (bzw. bei einem Wettbewerb)
  10. Worüber hast du dich  zum letzten Mal so richtig aufgeregt?
  11. Ist der Dativ dem Genitiv sein Tod?
Neue Blogs nominieren:

Corlys Moviewelt
Kosmeticca
MAD Books 
Portal für Film und Fernsehen
Reumeiers dies und das
Sasverse

Ausserdem: Der Award ist ja unterdessen ziemlich bekannt und taucht immer mal wieder irgendwo auf. Sollte sich jemand hierhin verirren, der bisher noch keinen bekommen hat - ich nominiere DICH. Ich bin, wie gesagt, nicht konfliktfähig und möchte nicht, dass sich jemand ausgeschlossen fühlt. Lass mir einfach den Link zu deinem Blog da und schnapp dir den Award. Du hast es verdient!

Andere Blogger informieren - gut, dann saus ich gleich mal los und verteile Kommentare und Links :)

Kommentare

  1. Huhu Jari,

    vielen Dank für die Nominierung ♥ Es ist die erste meines Blogger-Lebens :) Ich schaue mal, wann ich dazu komme, die Fragen zu beantworten :)

    Liebe Grüße
    Sas

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sas,

      das freut mich zu hören :) Und lass dir ruhig Zeit!

      Liebe Grüsse,
      Jari

      Löschen
    2. Soo, da bin ich schon :D
      Mein Post ist gerade online gegangen: http://www.sasverse.de/blogkram-liebster-award/

      Nochmal danke für die Nomnierung ♥

      Liebe Grüße
      Sas

      Löschen
    3. Klasse! Komm gleich mal gucken :)

      Liebe Grüsse
      Jari

      Löschen
  2. Huhu,

    so, bin fertig. Hier sind meine Antworten.

    http://corlysmoviewelt.blogspot.de/2016/05/liebster-award-nr-1.html

    LG corly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo :)

      Du warst ja schnell! Komme gleich vorbei.

      LG Jari

      Löschen
    2. he, he. Ja bin immer recht schnell.

      Löschen
  3. Vielen lieben Dank für deine Nominierung.

    1. In welche Buch-/Filmfigur bist/warst du unheimlich verknallt?
    Veronica Mars. Süß, hilfsbereit, würde für ihren Vater alles geben, eine Kombinationsgabe wie Sherlock Holmes, eine Frau, die ihren Mann steht, aber hin und wieder auch mal ihre weibliche Seite zeigt.

    2. Dein Bücher-/DVD-Regal ist voll - was nun?
    Plätze schlichten, Organisation schaffen, sodass weitere DVDs ins Regal passen. :-)

    3. Gab es eine Schullektüre, die dir gefallen hat?
    Nein, ich bin froh, dass die Schule vorbei ist, ein Außenseiter wie ich (ich war damals schon ein Stubenhocker, der nur Filme und Serien geschaut hat) hat dort sehr schlechte Karten.

    4. Du bist Regisseur und musst ein Buch verfilmen. Wie stellst du das an?
    Puh, eine sehr schwierige und intelligente Frage. Mein Hauptaugenmerk auf jeden Fall wären die Charaktere, dass die sich frei entfalten können, Raum für Entwicklung haben. Gleich danach geht es mir um die Story. Hat sie eine Aussage, wenn Ja, dann konzentriere ich mich voll auf diese. Nebenplots sind für mich nur wichtig, wenn sie der Charakterentwicklung helfen beziehungsweise der Weiterführung der Story. Selbst bei einer Fantasy-Story dürfen Effekte und Action nicht im Vordergrund stehen, sie sollen lediglich die Story und die Figuren unterstreichen. Höchstwahrscheinlich würde das Produktionsstudio mich feuern, oder ich wegen kreativer Differenzen kündigen, weil ich einen kleinen Film aus dem Buch machen will, und keinen Blockbuster. :D

    5. Gibt es einen real existierenden Ort, den du unbedingt besuchen möchtest/besuchen wolltest, nur weil du davon in einem Buch gelesen/ihn in einem Film gesehen hast?
    Leider im Moment nicht, weil in der derzeitigen Welt im Jahr 2016 gibt es keinen sicheren Ort.

    6. Wenn du der Assistent einer berühmten Persönlichkeit (tot oder lebendig) sein könntest - wem würdest du helfen wollen?
    Lebendig: Sandra Bullock, obwohl sie ein berühmter Star ist, ist sie dennoch äußerst bodenständig geblieben, ihr zu helfen ist aufgrund dessen sicher eine reine Freude, da sie mir, ihrem Assistenten, gegenüber sich sicherlich nicht wie eine Diva à la "Der Teufel trägt Prada" oder "Supergirl" aufführt.
    Tot: Audrey Hepburn. Sie starb leider viel zu früh, daher kann ich nicht so viel über sie wissen. Aufgrund ihrer Filmrollen bin ich aber der Meinung, dass sie für mich eine Sandra Bullock von damaliger Zeit ist, so denke ich jedenfalls.
    Fiktiv: Veronica Mars. Diese Frau würde ich sehr gerne vom Büro aus unterstützen, die Drecksarbeit kann weiterhin sie machen, und sie hätte sicherlich kein Problem damit. :-)

    7. Du wachst auf und bist in dein tierisches Ich verwandelt worden. Welches Tier bist du nun?
    Ich habe diesbezüglich gerade einen Persönlichkeitstest im Internet gemacht. Interessanterweise ist das Ergebnis dieses Tests sogar mein Lieblingstier. Die Begründung, wieso gerade dieses Tier, ist zwar nicht sonderlich schön, aber für mich dennoch in Ordnung, andere kommen mit mir dennoch zurecht, und ich bin heute mutig genug zu sagen: so bin ich nun mal.
    Wolf - Du bist eher ein Einzelgänger und sehr verschlossen. Du willst immer deine Ruhe und deinen Frieden. Tipp: Gehe öfters mal unter Leute und versuch auch mal Kontakt zu knüpfen.

    8. Wie lautet dein Lieblingsrezept?
    Ich koche nicht. Seitdem ich innerhalb von 4 Jahren gut 40 Kilo abgenommen habe, bin ich fast schon auf vegetarisch, sogar schon vegan umgestiegen.

    9. Hast du beim Lotto schon mal irgendwas gewonnen? (bzw. bei einem Wettbewerb)
    Nein, so etwas ist mir ehrlich gesagt nicht sonderlich wichtig.

    10. Worüber hast du dich zum letzten Mal so richtig aufgeregt?
    Ich wurde ohne Grund gemobbt. Einfach so, nur weil ich engagiert war, und die Chefs aufgrund dessen in mir eine Bedrohung für ihren Sitz sahen.

    11. Ist der Dativ dem Genitiv sein Tod?
    Nein.

    Tut mir leid, aber ich möchte dieses Mal nicht andere Blogs nominieren, beziehungsweise mir zusätzlich selbst Fragen ausdenken an diese Nominierten. Ich wollte lediglich die Fragen von Jari beantworten. Entschuldigung.

    LG
    Stephan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Falls jemand einen Kommentar zu meinen Antworten schreiben möchte, kann dies zusätzlich gerne auch hier tun:

      http://www.blogigo.at/zuletztgesehen/Jaris-Buechergebrabbel-Liebster-Award-2/20170/

      LG
      Stephan

      Löschen
    2. Danke für deinen offenen und ehrlichen Antworten!

      Und nein, mir macht es nichts aus, wenn du keine anderen Blogs nominieren möchtest. Von mir aus muss der Award nicht einmal angenommen werden - ich kann auch verstehen, wenn manchen diese Dinge auf die Nerven gehen. Wobei ich mich über die Nomination gefreut habe :)

      Zu 4. - ich hoffe, du wirst irgendwann mal Regisseur! Das wäre cool :D
      6. - Audrey Hepburn würde ich auch gerne zur Seiten stehen. Oder einfach in einer Ecke sitzen und sie beobachten. Klingt komisch, ne?
      7. Rein theoretisch sind Wölfe Rudeltiere und keine Einzelgänger ;) Aber Ruhe und Frieden möchte ich auch. Ausserdem frage ich mich, wieso man bei solchen Ergebnissen immer gesagt bekommt, man solle mehr unter die Leute gehen... Ich verzichte da gerne ;)
      8. Respekt!
      10. Typisch! Über solche Sachen rege ich mich auch tierisch auf. Sowas findet man auch nur in unserer Gesellschaft. Ekelhaft! Dennoch schön, dass du den Mut gefunden hast, dich zu engagieren. Sowas findet man heutzutage nur noch selten. Und wir wissen ja auch, wieso...

      Löschen
    3. Danke für deinen Kommentar, so wie für deine Meinungen zu einige meiner Antworten. :-)

      Bitte nicht falsch verstehen, ich habe mich über die Nominierung gefreut, ganz besonders, weil ich aufgrund meiner schlechten Schulzeit so wie meiner erwähnten Mobbing-Zeit nicht so ganz glauben kann, dass erstens mich jemand mag, und zweitens, jemandem gefällt, was ich mache.

      Mir gehen solche Dinge garantiert nicht auf die Nerven, ich würde auch mit Freude mir selber einige Fragen ausdenken, das Problem ist nur, so viele Blogs wie du kenne ich nicht. Die meisten gibt es nicht mehr, und neu hinzugekommene kenne ich noch zu wenig, außerdem sind die mir noch zu fremd, also deren Creator, verstehst du?

      Zu 4: Danke, lieb von dir. :-)
      Zu 6: Hast du Glück, dass du mit mir darüber sprichst, denn ich finde es ganz und gar nicht komisch, auch ich würde Audrey Hepburn einfach nur gerne beobachten. Das Problem ist nur, wenn andere diese Zeilen hier lesen, hält man uns für Stalker, was wir aber garantiert nicht sind.
      Zu 7: Auch ich dachte, dass Wölfe Rudeltiere sind, und alles andere als Einzelgänger. Im Gegenteil, angegriffen wird eigentlich auch immer als Gruppe. Schon merkwürdig. Ja, diese Belehrung hat mir auch nicht gefallen, so etwas ärgert mich total. Genauso ärgerlich ist für mich auch der Film "Eat, Pray, Love" mit Julia Roberts. Die Leute in den Ländern, bei denen sie sich wegen Pray und Love aufhält, die sagen ihr immer voll ins Gesicht rein, dass sie unbedingt einen Mann finden und eine Familie gründen muss, denn sonst ist ihr Leben nichts wert. Verstehst du, diese Belehrungen hasse ich: Du musst Leute um dich herum haben. Du musst eine Beziehung haben. Du musst Kinder haben. Und so weiter, und so weiter. Was soll das!? Jeder Mensch soll so leben, wie er möchte, und sich dabei wohlfühlen. Ich verzichte, so wie du, da auch gerne drauf.
      Zu 8: Danke.
      Zu 10: Auch hier Danke. Du kannst dir sicher vorstellen, wie schwer diese Zeit für mich war.

      Achso, den Test mit diesem "Welches Tier bist du?", den habe ich hier gemacht:
      http://www.testedich.at/quiz13/quiz/1112791882/Welches-Tier-bist-du

      LG
      Stephan

      Löschen
    4. Wir sind uns im Real Life zwar noch nie begegnet, aber ich denke, wir haben uns unterdessen doch ziemlich gut kennengelernt und das, was ich von dir erlebe, mag ich sehr :) Ich denke, wir wären bestimmt auch in echt gute Freunde, oder? Vielleicht nicht, dann ist es ja gut, dass es das Internet gibt ;)

      Ausserdem bewundere ich dein Wissen - wenn es ein Wer Wird Millionär für Filme gäbe, würdest du ohne einen Joker zu brauchen gewinnen.

      Das mit dem noch unbekannten Creator ist bei mir auch ein Ausgangspunkt gewesen. Ich habe ein paar neue Filmblogs in meiner Leseliste, die ich auch gerne nominiert hätte. Aber da ich da bisher noch sehr wenig kommentiert habe, wäre das blöd rübergekommen.

      Zu 6: Mein Blog, meine Regeln ;) Und ich glaube, die Leser, die mir treu sind, wissen, dass ich ab und zu komische Ideen habe ;) Aber schön zu hören, dass du das nachvollziehen kannst!
      Zu 7: Für Wölfe ist das Familienleben das allerwichtigste, sie kümmern sich liebevoller umeinander als die meisten Menschen es tun (hier spricht der Tierfreund, der Tiere den Menschen vorzieht). Ein einzelner Wolf ist zwar ein schönes Bild, aber ein verstossener Wolf ist... am Arsch.
      Diese Belehrungen nerven mich auch. "Du bist eine Frau, du musst kochen." Echt jetzt? "Du musst auf eine gesunde Ernährung achten - weil du eine Frau bist." Wirklich? Als Mann etwa nicht? Alte Rollenbilder sagen Hallo. Genau wie im von dir genannten Film. Ich stimme dir zu - jeder soll sein Leben so leben, wie es ihm passt (solange dabei niemand zu Schaden kommt). Ich z.B. bin Veggie, aber gehe ich herum und belehre andere? Nein. Weil es mir egal ist, was die anderen Leute essen oder nicht essen. Trotzdem mischen sich immer wieder andere Menschen in mein Leben ein und am liebsten würde ich dann einfach weglaufen (nicht konfliktfähig).
      Zu 10: Ja, das kann ich. Ich hoffe, dass es dir unterdessen wieder besser geht.

      Uff, das gute alte Testedich. Da bin ich schon länger von weg. Die Qualität dieses Testes ist auch nicht gerade grossartig. Aber immerhin: Ich bin eine Katze :D

      "Das hat folgende Gründe: Du bist lieb, listig, hast deine Ohren überall und kannst kratzen, wenn alles hart auf hart kommt."

      Löschen
    5. Antwort, erster Teil:
      Doch, auch ich finde absolut, dass wir uns ziemlich gut kennengelernt haben. Vielen lieben Dank für deine schönen Worte, auch ich mag das sehr, was ich von dir erlebe, und erfahre. :-)
      Ich weiß schon, worauf du ansprichst. Es kann sein, dass wir uns im Internet bestens verstehen, aber in echt würde es ganz anders aussehen. Bei uns beiden bin ich da ganz anderer Meinung, auch ich denke, dass wir von Angesicht zu Angesicht echt gute Freunde geworden wären. :-) Bereits mehrmals erhielt ich durch unsere Internet-Unterhaltungen die Bestätigung: Da haben sich die richtigen zusammengefunden. :-) Besonders gefreut hat es mich, endlich mal einen Gleichgesinnten, also einen Introvertierten, zu kennen, der mich und meine 'Macken' versteht. Begeistert war ich da ganz besonders von dir, dass du so einfach zu deiner Perösnlichkeit stehst, ich habe ja Jahre dafür gebraucht, zu sagen: So bin ich, und ändere mich auch nicht! Nein, wenn es nach mir geht, wären wir auch in echt gute Freunde geworden, denn so gut habe ich mich noch nie mit jemandem verstanden, und so erfolgreich brilliant wie du hat konnte mich noch nie jemand aufbauen. :D

      Och, nochmals Danke für deine weiteren schmeichelnden Worte. :D
      Vielleicht fehlt mir noch etwas Filmwissen, aber du kannst dir sicher sein, ich lerne fleißig weiter. ;-)
      Du bist allerdings auch äußerst bewundernswert, denn was mein Filmwissen ist, ist auf alle Fälle dein Buchwissen. Aber noch bemerkenswerter an dir finde ich dein Anime-Manga-Wissen, denn wie du ja weißt, für mich ist diese Welt so kompliziert wie ein David-Lynch-Film, dafür hast du echt vollsten Respekt meinerseits verdient. :-)

      Zu 6: Ja, sicher. Wie du bereits erwähntest, haben wir beide uns ziemlich gut kennengelernt, somit war ich auch nicht schockiert darüber, dass du geschrieben hast, du würdest Audrey Hepburn einfach nur von der Ecke aus beobachten. Und stimmt, diejenigen, die dich genau wie ich besser kennen, wissen natürlich ebenfalls, wie das gemeint war von dir. Da ich dich ja so sehr schätze, konnte ich ja auch dir gegenüber schon des Öfteren meinen schrägen Gedanken und Fantasien freien Lauf lassen. Falls du dich noch erinnerst, ich habe mal bei einer unserer Gespräche angemerkt, dass mir "Mila Superstar" gefällt, und als einziger Gedächtnisfetzen die Szene geblieben ist, wo Mila mit Ketten an ihren Handgelenken trainiert. Was mich zum Lächeln brachte war dann deine Reaktion darauf, du hast mich nicht verurteilt, nein, du meintest nur, dass mir so etwas deshalb so gut gefällt, weil ich halt einfach komplex bin, was ich natürlich nach Lesen sofort als positiv verstand. :-)
      Zu 7: Danke für deine Wölfe-Erklärung, auch ich kenne Wölfe eigentlich nur als solche, wie von dir beschrieben.

      Löschen
    6. Antwort, zweiter Teil:
      Ah, du bist Veggie! Jetzt verstehe ich auch, wieso du so stolz auf mich warst, als ich erzählt habe, dass ich aufgrund meiner Gewichtsabnahme ich mich fast nur mehr vegetarisch, hin und wieder sogar vegan, ernähre. :-)

      Ja, genau, diese alten Rollenbilder, die können echt nerven, ganz besonders, wenn man bedenkt, dass wir das Jahr 2016 schreiben. Echt traurig, dass wir diese Rollenbilder aus vor über 50 Jahren auch heute noch ausfüllen müssen. Und da will uns jeder immer weiß machen, diese alten Rollenbilder zählen nichts mehr, ja, ja, wers glaubt.

      Danke der Nachfrage, ich habe mich schon einigermaßen erholt von meinen schlechten Schul- und Mobbing-Erfahrungen, aber hin und wieder könnte ich auch heute noch in Tränen ausbrechen, weil plötzlich die Gedanken aus der schlimmen Vergangenheit mir in den Kopf schießen. So schnell kann man dann leider mit der Vergangenheit auch nicht abschließen.

      Ah, du kennst also die Internetseite testedich? Ich habe nur mal schnell nach 'Welches Tier bist du gegoogelt' für deinen Fragebogen, und gleich an erster Stelle kam testedich als Suchergebnis. Mir hat die Seite gleich beim ersten Mal nicht sonderlich gefallen, eben wegen der Wolfserklärung.

      Du bist also eine Katze? Ich finde, dieses Tier passt zu dir, weil du lieb bist, für jeden ein offenes Ohr hast, und obendrein kuschelig bist (in deine schönen Worte kann man sich so toll reinkuscheln, die geben einem Geborgenheit *ggg*). :-)

      LG
      Stephan

      P.S.:
      Entschuldige bitte die Zweiteilung, aber es sind anscheinend mehr als 4.096 Zeichen. :-)

      Löschen
    7. Vielen Dank für deinen ausführlichen und bewegenden Text!

      Stimmt, wir würden uns bestimmt auch im richtigen Leben gut verstehen! Schön, dass es dir auch so geht :) Ich bin jedenfalls wirklich froh, dass wir uns kennen lernen durften :) Und danke für deine lieben Worte! Es tut gut, sich mit jemandem austauschen zu können, der auch die alltäglichen Sachen versteht, nicht jeder kann das Innenleben eines Introvertierten nachvollziehen. Dazu braucht es einen anderen Introvertierten ;)

      Ach, ich denke, ich habe in beiden (Buch- und Anime/Manga-Wissen) noch einiges zu lernen. Aber zum Glück lernt man ja nie aus, nicht wahr? ;)

      Zu 6: Ich frage mich sowieso, wieso Menschen andere Menschen immer gleich verurteilen, anstatt mal etwas zu hinterfragen. Aber das wäre ja zu anstrengend. Ich finde es toll, dass wir offen miteinander reden können, ohne blöde Kommentare zu ernten. Ich finde, das tut richtig gut :)

      Wie gesagt, mir ist es egal, was jemand isst oder nicht. Deshalb war meine Aussage auch eher auf den Fakt ausgerichtet, dass du es geschafft hast, so viel abzunehmen. Es gibt genug Leute, die jammern "Ich schaff das nicht" etc. Du bist der Beweis, dass es eben doch geht. Ausserdem zeigt es, dass du einen starken Willen und Durchhaltevermögen hast. Finde ich klasse und bewunderswert!

      Ist leider so. Wenn man bedenkt, dass unser Hirn immer noch so funktioniert wie zur Steinzeit, überrascht das eigentlich nicht...

      Nein, solche Sachen verschwinden nicht einfach. Dafür sind sie zu prägend. Man kann nur lernen, damit umzugehen.

      Als ich noch etwas jünger war, bin ich ständig drauf gewesen. Bis ich gemerkt habe, dass die meisten Tests da ziemlich schwachsinnig sind :D

      Danke für die lieben Worte *schnurr*

      Löschen
    8. Gern geschehen. :-)

      Und ob es gut tut. Du kannst dir gar nicht vorstellen, wie viel besser es mir innerlich geht, seitdem ich mich mit dir austauschen durfte. Normalerweise heißt es ja: Was sich liebt, das neckt sich (funktioniert doch auch bei Freundschaften, würde ich sagen). Aber ich glaube auch, Introvertierte können nur bei anderen Introvertierten Zustimmung, Verständnis erfahren.

      Bei dir, und bei mir kann man behaupten:
      Man lernt nie aus. ;-)

      Zu 6: Es ist ja nicht nur das gleich verurteilen, ich verstehe auch Menschen nicht, die anderen gegenüber auf gut Freund machen, nur um dann hinter deren Rücken schlecht über sie zu reden. Oder schlimm finde ich auch die andere Art von Menschen, die ständig über andere Bescheid wissen wollen. Bei einer meiner letzten Arbeitsstätten zum Beispiel, da musste ich mir teils private Geschichten von Leuten anhören, die ich gar nicht kenne, noch nie in meinem Leben gesehen habe, und sie höchstwahrscheinlich auch niemals zu Gesicht bekommen werde. Und selbst wenn, was geht mich deren Privatleben an?

      Gut, dass mit deiner Freude darüber, dass ich beinahe vegetarisch beziehungsweise vegan wurde, war eh eigentlich nur als kleiner Witz gedacht. :-) Danke für deine Bewunderung. :-) Ich verstehe es selber immer noch nicht. Vor, aufgerundet, vier Jahren beschloss ich, abzunehmen. Allerdings nicht auf altbekannte Weise, sprich, Sport. Ich habe überhaupt keinen Sport betrieben. Stattdessen habe ich meine Essgewohnheiten geändert, damit meine ich, ich habe aufgehört, zwischen den Mahlzeiten zu essen, die drei Mahlzeiten am Tag habe ich um gut die Hälfte reduziert, und zu guter Letzt habe ich dann halt noch das vegetarische beziehungsweise vegane Essen für mich entdeckt. Man wird es mir höchstwahrscheinlich nicht glauben, aber ich hatte überhaupt keine Probleme mit dem weniger bis gar nichts mehr Essen, damit meine ich, zu meiner Verwunderung hat es mir gar nicht gefehlt. Wie du bereits richtig meintest, es ist alles nur eine Frage des starken Willens und des eigenen Durchhaltevermögens. Vier Jahre, und vierzig Kilo, später, bin ich immer noch verwundert, aber natürlich glücklich über diese Tatsache. :-)

      Es wird leider immer noch eine sehr lange Zeit dauern, bis die Menschen dieses Steinzeit-Denken loswerden, selbst die heute geborene Nachwuchs-Generation wird noch dieses Denken besitzen, da sie von festen Steinzeit denkenden Menschen aufgezogen werden.

      Lernen, damit umzugehen, hast Recht. Dies hier lernen dauert zwar äußerst lange, aber wenn dann Wissen daraus bezogen hat, dann ist man doch stärker innerlich, so denke, beziehungsweise hoffe ich mal.

      Ja, ich habe auch mal aus Spaß einige kleine Persönlichkeitstests gemacht, auch die waren alle zum vergessen. :-)

      Gern geschehen, und nochmals von mir Danke für Alles. ;-)

      LG
      Stephan

      Löschen
    9. Ach ihr seid ja süß ihr zwei. Ich "kenne" euch beide ja auch schon gefühlte Ewigkeiten und kann mich eigentlich nur anschließen :) ich finde euch beide toll. Ganz so introvertiert wie ihr, bin ich zwar nicht. Aber genug, um euch völlig verstehen zu können.
      Und auch zu dem Thema des Verurteilens... Ich halte da gar nichts davon. Soll doch jeder so leben, wie er möchte, egal ob alleine oder nicht, unter Menschen oder nicht, mit welchem Essen er mag und auch mit welchen Hobbies, die ihn glücklich machen.
      Ich finde das macht das Menschsein aus, denn jeder ist unterschiedlich und einzigartig und das ist ja das Wunderbare daran.

      Stephan, ich kann gut nachvollziehen, dass du noch immer oft Selbstzweifel hast und dir kaum vorstellen kannst, dass dich jemand mag. Solche Gespräche hatten wir ja auch schon vor Jahren auf meinem Blog. Aber ich kann mich nur wiederholen. Ich mag dich und ich denke, dass du ein sehr besonderer Mensch bist.
      "Anderssein" ist nichts Schlechtes und nur weil einen die Mitschüler nicht verstehen ist man nicht wertlos. Eher im Gegenteil. Anderssein bedeutet auf seine Weise wunderbar und einzigartig zu sein. Und das bist du.

      Mich hat euer Gespräch hier berührt und dafür wollte ich euch danken.

      Fühlt euch umarmt, wenn euch danach ist :) Die liebsten Grüße.

      Löschen
    10. Stimmt, ich habe auch das Gefühl, dass Extrovertierte das Innenleben eines Introvertierten nicht richtig nachvollziehen können. Gilt wohl auch umgekehrt, ich kann viele Extrovertierte nicht verstehen ;) Deshalb finde auch ich es schön, sich mit jemandem austauschen zu können, der mich versteht!

      Zu 6: Oh ja! Solche Situationen kenne ich auch. Da wird man vollgelabert über jemanden und ich denke mir nur: "Na und?" Ich glaube, jene, die so ein Drama aus dem Leben anderer machen, haben selbst kein Leben/keine Hobbys. Also mischen sie sich in dasjenige anderer ein.

      Dann bin ich ja erleichtert! Viele meinen, nur weil ich Veggie bin, wolle ich unbedingt jeden bekehren oder so. Sowas geht mir dann auch auf den Keks...

      Cool, wie du das hingekriegt hast. Ich könnte das irgendwie nicht. Dafür esse ich zu gerne :D Vor allem, seit ich auch selber koche. Deshalb muss Sport für mich sein. Das Gute daran ist, dass ich dann meine Lieblingsserien gucken kann :D

      Ich bezweifle, dass das jemals überwunden wird. Das Krokodilgehirn wird immer dominieren und das werden wir trotz Evolution nicht los. Oder evtl. nur sehr langsam - wie so... Intimbehaarung... :D
      Und ja, die Erziehung hat einen riesigen Einfluss auf einen Menschen und die gesamte Gesellschaft.

      Da hast du Recht, es ist ein langer und mühsamer Prozess, aber man wird stärker davon. Man lernt daraus und kommt so weiter.

      Deshalb mache ich lieber welche auf Buzzfeed. Die sind zwar teilweise auch etwas doof, aber immer noch besser als auf testedich.

      Danke auch dir für alles!

      Löschen
    11. @Angelmagia: Schön, von dir zu lesen! Und danke für deine lieben Worte. Du hast so ein Talent, immer das Richtige zu sagen :)
      Fühl dich auch umarmt <3

      Löschen
    12. Ich habe ein Talent immer das Richtige zu sagen? Ich hab nur gesagt, was ich empfunden habe, als ich eure Kommentare gelesen habe. Aber danke! :)

      Löschen
    13. @angelmagia:
      Aber dass, was du empfindest, kannst du so herrlich treffend in Worten ausdrücken. :-)
      Fühl dich auch von mir umarmt. :D
      Allerherzlichsten Dank für deine lieben, schönen Worte. :D :D :D

      Jari, bei mir ist das mit dem Essen nicht so. Auch, wenn ich es selber, also wenn ich an früher, an meine fülligeren Tage denke, nicht glauben kann, für mich ist Essen eher zweitrangig, an erster Stelle steht für mich die Arbeit. Nicht falsch verstehen, ich bin kein Workaholic, ich meine die Arbeit, die ich lebe, sprich, Filme und Serien schauen, darüber schreiben, darüber mit anderen schreiben, oder einfach nur News auf meinem Blog veröffentlichen, einfach alles, was mit diesem für mich wunderschönen Thema zu tun hat. Ich hatte vor kurzem ein Vorstellungsgespräch, da wurde ich gefragt, wenn ich einen richtig harten, anstrengenden Arbeitstag hatte, wie kann ich mir daheim dann meinen Frieden und meine Stärke zurückholen. Auch, wenn es viele nicht glauben werden, aber meinen inneren Frieden und meine innere Stärke finde ich, wenn ich mich einerseits weiterhin selbst unter Kontrolle habe, aber ganz besonders, wenn ich daheim an meinem Lieblingsthema, Filme und Serien, arbeiten kann. Ich setze mich nach einem harten, anstrengenden Tag sehr gerne dennoch hin zu meinem Laptop, lese Filmnews, und verlinke die weiter auf meinem Blog, und tausche mich mit anderen über Filme und Serien aus, das ist es, was mir Ruhe, Frieden, Stärke bringt, das ist einfach meine Welt, und so etwas für mich gefunden zu haben, finde ich einfach nur herrlich. :-)

      Bei dir wiederhole ich mich sehr gerne:
      Vielen lieben Dank für alles! :D :D :D

      LG
      Stephan

      Löschen
    14. Herzlich gerne doch! :) War mir nicht klar, dass ich euch mit meinen Worten eine Freude gemacht habe. Und es freut mich sehr, dass ihr das so empfindet und genauso, dass ihr meint, ich würde das gut in Worte kleiden können, was ich sagen möchte.

      Und danke auch für die Umarmungen! Die nehme ich doch immer sehr gerne an! :D ♥

      Löschen
    15. @Angelmagia: Ich denke, du hast uns beiden eine grosse Freude gemacht!
      Online-Gruppenumarmung! :D

      @Stefan: Sehr schön ausgedrückt. So geht es mir auch, einfach mit vielen Dingen. Büchern, Filmen/Serien, zeichnen... Wenn ich sowas machen kann, kann ich gut abschalten und es bereitet mir sehr viel Freude. Deshalb kann ich deine Schilderung sehr gut nachvollziehen.

      Ui, landen wir nun in einer Dankbarkeitsspirale? ;) Ich bin dir nämlich auch sehr dankbar für alles!

      Löschen
  4. Huhu
    tolle Antworten, die du da hast. Und am besten gefällt mir der letzte Teil.
    Denn es stimmt. Jeder hat diesen Award verdient

    Liebe Grüße
    Lilly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo :)

      Danke auch dir für die Fragen!

      Liebe Grüsse
      Jari

      Löschen
  5. Hey,
    vielen Dank, ich freue mich sehr! <3 Jetzt muss ich nur noch Zeit finden, um die Fragen zu beantworten! :D
    glg, Nicca von kosmeticca.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey :)

      Lass dir Zeit, soll ja kein Wettrennen sein ;)

      GLG
      Jari

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Rezension] Myke Cole - Kontrollpunkt

[Rezension] Jonas Lüscher - Kraft

[Sonstiges] Noch einmal Hong Kong oder: Mein erstes Fotobuch