[Challenge] Gemeinsam Lesen #8



Die berühmte Aktion Gemeinsam Lesen wird von Schlunzenbücher veranstaltet. Jeden Dienstag gibt es Fragen zur aktuellen Lektüre. Ich wollte schon lange mal teilnehmen und versuche nun, so regelmässig wie möglich bei der Aktion mitzumachen.
 
1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du? Einerseits bin ich noch immer mit Mister Clancy von letzter Woche beschäftigt, dort bin ich unterdessen auf Seite 452. Ausserdem habe ich ein Büchlein aus der Bibliothek angefangen: David Garnetts "Dame zu Fuchs", da bin ich aber erst auf Seite 30.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Gefahrenzone: "Meyer und sein Team leicht ramponierter SEAL-Team-6-Operators schafften es gerade einmal sechs Blocks, bevor die 14K-Kämpfer sie einholten."
Dame zu Fuchs: "Er las und beobachtete, dass sie ihm aufmerksam folgte, doch nach wenigen Seiten war er selbst so eingenommen von der Geschichte, dass er, ohne zu ihr zu schauen, eine halbe Stunde weiterlas."

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Tom Clancy gefällt mir noch immer, vor allem die steten Wechsel von einem Ende der Welt zum anderen. Nur leider habe ich grad einen kleinen Hänger, weshalb ich zur Dame gegriffen habe. Dieses Buch wiederum ist etwas ganz Anderes, auch vom Schreibstil her. Das tut ab und zu gut. Ausserdem geht es bei Garnett etwas schneller zu als bei Clancy.

4. Beeinflussen Bücher deinen Alltag?
Wiedermal eine spannende Frage. Ich denke schon, ja. Vor allem, wenn mir ein Buch sehr gefällt und ich gar nicht mehr aufhören möchte zu lesen. Dann nehme ich mir gerne jede freie Minute Zeit, was ab und zu auf Kosten von sozialen Interaktionen geht. Oft plane ich auch ein, dass ich von einem Buch gerne so und so viele Seiten pro Tag lesen möchte und stiere das dann so gut wie möglich durch (beim Clancy hänge ich grad etwas hinterher *seufz*).
Aber ich denke sowieso, dass jedes Hobby, das ein Mensch hat, seinen Alltag beeinflusst. Ein Hobby möchte man schliesslich so oft wie möglich auführen und plant das sozusagen ein. Oder denkt ihr nicht?

Wie beeinflussen Bücher euren Alltag?
Und was lest ihr im Moment?

Kommentare

  1. Hallo Jari,
    dein Buch kenne ich leider nicht, ich wünsche dir aber noch viel Spaß beim lesen! :)
    Deiner Antwort zu Frage 4 kann ich nur zustimmen. Gerade wenn ein Buch so fesselnd ist, dann kann man es einfach nicht mehr aus der Hand legen. Lesen ist doch ein wunderbares Hobby!

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicole,
      Danke für deinen lieben Kommentar :)
      Stimmt, lesen ist ein wirklich schönes Hobby <3

      Liebe Grüsse
      Jari

      Löschen
  2. Hallihallo :)

    Ich kenne dein Buch leider auch nicht, aber es hört sich ganz interessant an und ich wünsche dir weiterhin viel Spaß beim Lesen!

    Bei Frage vier denke ich ebenfalls, dass das Lesen an sich schon meinen Alltag bestimmt, da ich niemals ohne Buch das Haus verlasse. Aber die Geschichten beeinflussen meinen Alltag eigentlich eher weniger. Natürlich denke ich über das Gelesene nach, aber bisher hab ich meinen Alltag durch ein Buch noch nie verändert ;)

    Liebe Grüße,
    Lisa von Prettytigers Bücherregal

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lisa :)

      Vielen Dank für deinen Kommentar!
      Ich denke auch, dass beides (ein Buch mitnehmen und über das Gelesene nachdenken) bereits ein starker Einfluss auf den Alltag darstellen. Aber vielleicht passiert es ja noch, dass ein Buch deinen Tag ändern wird? :)

      Liebe Grüsse
      Jari

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Rezension] Myke Cole - Kontrollpunkt

[Rezension] Jonas Lüscher - Kraft

[Sonstiges] Noch einmal Hong Kong oder: Mein erstes Fotobuch