[Neuzugänge] Alles neu macht der Mai inkl. Klassiker


In meinem Regal tut sich mal wieder was. Es sind nämlich ein paar neue Bücher eingezogen.

Als wir uns auf diesem Ausflug befanden, fiel mir im Dorf eine hübsche blaue Kiste auf. Neugierig warf ich einen Blick darauf und es entpuppte sich als offener Bücherschrank! Zwar kein grosser, aber als ich genauer hinsah, fand ich gleich ein paar äusserst interessante Bücher:

Carl Zuckmayer
Carl Zuckmayer - Der Hauptmann von Köpenick

Rückentext: Die Geschichte des Schusters Voigt, der als Hauptmann verkleidet das Köpenicker Rathaus besetzt, ist eine glanzvolle Parabel vom Zauber der Montur im Wilhelminischen Deutschland; "ein Gleichnis für das, was noch nicht vorbei ist".

Vor Jahren habe ich den Film gesehen und war ziemlich beeindruckt. Als ich das Büchlein sah, wanderte es direkt in meine Handtasche.

Homer
Homer - Die Odyssee

Ohne Rückentext, dafür mit Widmung zu einem 70. Geburtstag.
Das dritte Buch in der Runde stammt aus einer Wühlkiste eines Supermarktes. Für 1 Euro ergattert. Meins! :D

Dumas
Dumas - Die drei Musketiere

Rückentext: Alexandre Dumas' mitreissend erzählter Historienroman aus dem Jahr 1844 ist die wohl beste und meistgelesene Mantel- und Degengeschichte aller Zeiten: Unter der Regierung Ludwigs XIII. macht der junge Heisssporn d'Artagnan in die Paris die Bekanntschaft der ebenso verwegenen wie erfahrenen Musketiere Athos, Porthos und Aramis. Schon nach kurzer Zeit sind die vier viruosen Degenfechter unzertrennlich, und als der machtbessene Kardinal Richelieu und die skrupellose Lady de Winter ihre mörderischen Intrigen zu spinnen beginnen und die Ehre der Königin auf dem Spiel steht, heisst es bald: "Einer für alle, alle für einen!"

Kennt ihr eines der Bücher? Falls ja, wie fandet ihr es?
Und was ist bei euch neu im Bücherregal?

Kommentare

  1. Hallo Jari,

    sehr klassisch! Vor den ersten beiden habe ich ganz schön Respekt und würde mich derzeit nicht drüber trauen. "Die drei Musketiere" will ich unbedingt mal lesen.

    Dann wünsche ich dir schöne, klassische Lesestunden mit den Neuen in der Runde.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicole,

      Danke für deinen Kommentar :)
      Der Hauptmann ist ein ziemlich dünnes Büchlein, was mich überrascht hat. Nur die Dialogform könnte etwas fordernd sein. Vor der Odysse habe ich auch Respekt - mal sehen, wie es wird.

      Viele Grüsse,
      Jari

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Rezension] Georgi Gospodinov - 8 Minuten und 19 Sekunden

[Sonstiges] Noch einmal Hong Kong oder: Mein erstes Fotobuch

[Rezension] Rico Forwerk - Amurante: Der Wald