[BücherGebrabbel] Geschichten, die das Leben schreibt


Es gibt bald wieder eine Rezension von mir - keine Sorge! Aber damit hier nicht ganz tote Hose herrscht, möchte ich euch eine Geschichte erzählen, die mir eben erst passiert ist. Da mich das irgendwie aufgestellt hat, möchte ich die Anekdote hier teilen.

Vor einigen Monaten habe ich mir über Amazon ein Buch bestellt. Es ist ein Fanbuch zu dieser Serie und natürlich richtet sich das Buch in erster Linie an Kinder, aber einen richtigen Fan hält das natürlich nicht auf ;) Ausserdem hatte auch ich meinen Spass mit den Rätseln und den Texten.

Auf der letzten Seite entdeckte ich dann etwas sehr Niedliches: Der Verlag bot in Zusammenarbeit mit Hasbro (jaja, unser liebster Spielzeugriese) einen Wettbewerb an, in dem die Kinder ein Spielzeug zur Serie gewinnen konnten. Der erste Besitzer hat den Wettbewerbstalon liebevoll ausgefüllt, aber nie abgeschickt.

 Der Junge war damals acht Jahre alt und hat sogar ein Bild in den Talon gezeichnet. Mir ging da fast das Herz über. Also machte ich mich kurzerhand daran, den Jungen von damals zu finden. Erste Anlaufstelle ist heutzutage natürlich Facebook.

Da fand ich dann auch jemandem mit einem ziemlich ähnlichen Namen und schrieb die Person einfach mal an. Wochenlang hörte ich nichts und dachte schon, dass wars dann. Wäre ja auch nicht schlimm gewesen. Aber dann meldete sich der junge Mann doch noch!

Und tatsächlich habe ich den kleinen Jungen von damals gefunden und es entstand ein sehr angenehmes Gespräch. Er meinte, er hätte sich gar nicht mehr an die Serie erinnert, bis ich damit aufgekreuzt wäre. Ausserdem dachte er, ich hätte das Buch für mein Kind gekauft. Stimmt irgendwie. Für mein Inneres Kind nämlich.

Die modernen Medien werden ja gerne von allen Seiten verflucht, aber ohne diese Medien hätte ich dieses Buch niemals bekommen und dieses nette Gespräch hätte gleich zwei Mal nicht statt gefunden. Hätte ich das Buch nicht gehabt, hätte ich den Jungen nicht gesucht. Hätte ich Facebook nicht gehabt, hätte ich den Jungen nicht gefunden. 

Alles hat seine guten und seine schlechten Seiten. Mir hat dieser Austausch sehr viel Freude bereitet und es war für mich ein sehr schönes Erlebnis!

Kommentare

  1. Huhu Jari

    Das ist wirklich eine süße Geschichte ^^
    Der andere hat sich sicher gefreut, dass du ihn angeschrieben hast

    Liebe Grüße
    Lilly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lilly

      Ich denke, anfangs war er eher verwirrt^^ Aber ich hoffe, dass du recht hast und er sich dann doch gefreut hat :)

      Liebe Grüsse
      Jari

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Challenge] Back to the Classics 2018

[Rezension] Robert Menasse - Die Hauptstadt