[Rezension] Sebastian Fitzek - Das Paket

Rückentext:
Seit die junge Psychiaterin Emma Stein in einem Hotelzimmer vergewaltigt wurde, verlässt sie das Haus nicht mehr. Sie war das dritte Opfer eines Psychopathen, den die Presse den »Friseur« nennt – weil er den misshandelten Frauen die Haare vom Kopf schert, bevor er sie ermordet.
Emma, die als Einzige mit dem Leben davonkam, fürchtet, der »Friseur« könnte sie erneut heimsuchen, um seine grauenhafte Tat zu vollenden. In ihrer Paranoia glaubt sie in jedem Mann ihren Peiniger wiederzuerkennen, dabei hat sie den Täter nie zu Gesicht bekommen. Nur in ihrem kleinen Haus am Rande des Berliner Grunewalds fühlt sie sich noch sicher – bis der Postbote sie eines Tages bittet, ein Paket für ihren Nachbarn anzunehmen.
Einen Mann, dessen Namen sie nicht kennt und den sie noch nie gesehen hat, obwohl sie schon seit Jahren in ihrer Straße lebt... Amazon

Meine Meinung:
Nun muss ich also gestehen, dass ich zuvor noch nie einen Fitzek gelesen habe. Zwar mag ich spannende Thriller, für die Fitzek ja bekannt ist, aber ich hatte bisher nie das Verlangen, eines seiner Bücher zu lesen. Bis ich "Das Paket" in der Hand hielt. Was für eine Aufmachung! Und auch der Rückentext liess mich schon schaudern. Somit war mir klar, dass dieses Buch mein erster Fitzek werden würde.

Nach der Lektüre von "Das Paket" kann ich die Begeisterung um Fitzek sehr gut verstehen, auch wenn ich mich der Fangemeinde wohl nicht anschliessen werde. Aber das Buch ist wirklich sehr fesselnd und man vergisst tatsächlich die Welt um einen herum. Fitzek hat sein Handwerk echt drauf!

An manchen Stellen war es mir zwar teilweise etwas zu viel des Guten, aber schlussendlich passt dann doch alles und der Autor erklärt somit auch Emmas Verhalten. Tief beeindruckt haben mich vor allem die ständigen unerwarteten Wendungen. Da denkt man, man hat alles durchschaut - aber nein! So ist es dann eben doch nicht. So bleibt es auch bis zum Schluss. Wirklich grossartig!

Es gibt immer wieder kleine Hinweise, Details, die man als aufmerksamer Leser aufsammelt und sich so zu erklären versucht, was hier wohl wirklich gespielt wird. Auch als Leser zweifelt man vielleicht an Emmas Wahrnehmung. Fitzek lockt uns mal hierhin, mal dorthin und genau wie Emma stolpern wir durch die Geschichte und wissen irgendwann nicht mehr, was real ist und was nicht. Genau solche Geschichten mag ich. Genau deshalb konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen.

Mehr kann ich wohl dazu nicht sagen, was nicht schon gesagt worden ist. Ein wirklich packendes Werk!

Sebastian Fitzek
Das Paket
TB, 2016
Droemer

978-3-426-19920-6

Kommentare

  1. Und genau dafür liebe ich Fitzek. Auch wenn du dich der Fangemeinde nicht anschließen wirst, möchte ich dir doch gerne noch zwei weitere Fitzeks ans Herz legen. Das sind "Die Therapie" und "Seelenbrecher". Das waren meine ersten Fitzeks... Und ich bin dabei geblieben. Habe mittlerweile alle seine Thriller gelesen und mir fehlt auch nur noch "Das Paket" als TB im Regal. Habe sogar von meinem Papa "Das Buch der Namen" bekommen, woran er mitarbeitete. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Tipps! Ich werde mir die Titel auf jeden Fall merken :) Soeben habe ich auch "AchtNacht" von Fitzek gelesen, das ebenfalls sehr spannend war.

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Rezension] Armin Weber - Exoplanet: Mission Kepler -438b

[Rezension] Guy Haley - Warhammer 40'000: Shadowsword - Titanenjäger

[Challenge] 3 of a kind #15