[Comics] Im Bann der Hexer & Rocket Raccoon: A Chasing Tale

Rückentext:
Das Autorenteam Florian Biege und Alexander Berger erschafft mit seiner ersten gemeinsamen Graphic Novel ein wahres Kunstwerk. Die beeindruckende, im Photoshop gestaltete, graustufige Maltechnik mit strukturierten Pinseln erzeugt eine dunkle Atmosphäre, die ihrer Erzählung einen ganz besonderen Charme verleiht. Sie gründet auf einer indianischen Sage von einem Dorf, dessen Bewohner einem Fluch von Hexern zum Opfer fallen. Ein mutiger Krieger schmiedet einen gewagten Plan, muss jedoch im Kampf um die Rettung des Dorfes einen hohen Preis bezahlen. Die Boshaftigkeit der Hexer und die Ohnmacht der Irokesen wirken in den atmosphärisch dichten Illustrationen regelrecht greifbar. Eine spannende Graphic Novel aus deutscher Feder. Amazon

Meine Meinung:
Es war das düstere Cover dieser Graphic Novel, die mich magisch anzog. Düster und magisch ist auch der Inhalt. Mich beeindruckt, wie man nur mit weiss und schwarz so viele Schattierungen und Nuancen hinbekommt, dass alle Zeichnungen plastisch und greifbar wirken.

„Im Bann der Hexer“ hat eine dichte Atmosphäre, die sich auch direkt auf den Leser ausübt. Die Legende ist faszinierend erzählt, ohne viele Worte, dafür durch ausdrucksstarke Bilder.

Wer sich für die Geschichte, die Lebensweise und das Gedankengut der Indianer (genauer, der Irokesen) interessiert, tut gut daran, mal einen Blick in dieses Werk zu werfen. Am Ende finden sich noch weitere Hintergrundinformationen für den faszinierten Leser.

Ich bin ja immer etwas skeptisch, wenn sich Autoren eines fremden Volkes annehmen. Doch Florian Biege und Alexander Berger haben sich grundlegend über die Irokesen und deren Welt informiert und dies merkt man auch beim Lesen (Anschauen) der Graphic Novel. Es sind die kleinen, aber feinen Details der Erzählung, die zeigen, wie intensiv sich das Duo mit ihrer Materie auseinandergesetzt hat.

Wer sich also von der dunklen Weise von „Im Bann der Hexer“ nicht abschrecken lässt, wird definitiv belohnt.

Florian Biege & Alexander Berger
Im Bann der Hexer
Eine indianische Sage
HC, 1. Auflage 2011
Ehapa

978-3-7704-3486-2
 
Rückentext:
Rocket Raccoon has been a hero to the weak, a champion of good, a heartthrob to many intergalactic females - but his high-flying life of adventure may be a thing of the past when he's framed for murder - and the authorities aren't the only ones on his tail! (Get it?) The real killer is an imposter who seems to be one step ahead of Rocket at every turn; now, it's up to our hero and his best pal, Groot, to find the truth! With Macho Gomez and the Ex-Terminators tracking him, can Rocket make it out alive and clear his name? Amazon

Meine Meinung:
Rocket rockt und in einem Comic, in dem es um Rocket geht, explodieren des Öfteren Gegenstände. Und genau so soll es sein - meine Meinung zumindest.
 
„A Chasing Tale“ ist eine Sammlung verschiedener Geschichten um den krassesten Waschbären den das Universum je gesehen hat. In der Titelgeschichte haben es nicht nur eine ganze Schar Ex-Freundinnen auf Rocket abgesehen, sondern es scheint auch so, als gäbe es doch noch einen Artgenossen für unseren Draufgänger.
 
In allen Geschichten geht es rasant zu und her, aber schön fand ich es auch, dass man auch Rockets emotionale Seite kennenlernt. Kurz vielleicht nur, aber es gibt diesem Charakter eine völlig neue Tiefe. Und macht ihn in meinen Augen auch gleich ein gutes Stück glaubhafter.
 
Meine liebste Geschichte war jedoch jene, in denen Groot zu Wort kommt. Dieser Comic geht nur ein paar Seiten, ist aber einfach herzallerliebst. So richtig was fürs Herz! Ausserdem bietet er eine kleine Verschnaufpause in all diesen Jagden und Gefechten.
 
Die knallig bunten Seiten erinnern oftmals an einen Drogentrip und die Augen müssen sich erst einmal daran gewöhnen, aber mir gefiel dieser Farbrausch. Da die Geschichten sich auf Action und Spass konzentrieren, passt die Farbgebung auch zur Stimmung im Comic.
 
Aber trotz der quietschigen Farbmixtur sollte man „X“ nicht unterschätzen. Es geht brutal zu und her und gestorben wir hier immer. Das Universum ist brutal und Rocket weiss, wie man überlebt. An einigen Stellen machen sich die Autoren sogar darüber lustig, dass das Zeigen von Blut oft kontrovers diskutiert wird: in einer Prügelei wird übertrieben oft darauf hingewiesen, dass diese Fontänen ganz bestimmt und ganz sicher kein Blut ist!
 
Mir hat diese Sammlung ein paar amüsante Lesestunden eingebracht und sollte ich jemals über den nächsten Band stolpern, werde ich diesen ganz sicher mit nach Hause nehmen.


Young & Parker
Rocket Raccoon
A Chasing Tale #1
TB, 2014
Marvel

978-0-7851-9045-5

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Rezension] Georgi Gospodinov - 8 Minuten und 19 Sekunden

[Sonstiges] Noch einmal Hong Kong oder: Mein erstes Fotobuch

[Rezension] Rico Forwerk - Amurante: Der Wald