[Kurzgebrabbel] Vendetta & Träume


Vendetta (Brunetti, #4)Vendetta by Donna Leon
My rating: 4 of 5 stars

Brunettis vierter Fall startet brisant und endet auch so. Das Thema ist sowieso brisant: Mädchenhandel. Obwohl anfangs nur der Prolog darauf hindeutet. Ansonsten hätte es einfach ein Mord im Milieu der Mehrbesseren sein können. Doch Brunetti wird rasch eines Besseren belehrt.

Donna Leon liest sich immer sehr gemütlich, sogar dann, wenn es ziemlich zur Sache geht. Manchmal zog sich die Handlung für mich etwas zu sehr, aber dann war ich plötzlich wieder voll mit dabei. Trotz des ernsten Themas musste ich ab und an etwas schmunzeln, da man dem Buch sein Alter anmerkt (an Gegebenheiten z.B., die damals noch neu waren, heute aber zum Allgemeinwissen zählen).

Ja, ich gebe zu: Ab und zu lese ich sehr gerne Donna Leon, auch wenn ihre Bücher in meinem Lesejahr keine Highlights darstellen. Aber irgendwie mag ich Brunetti und ich mag Venedig, deshalb liegt es für mich immer mal wieder drin, einen Band dieser Reihe zur Hand zu nehmen.

View all my reviews
 
Schöpferisch Träumen, Wie Sie Im Schlaf das Leben meisternSchöpferisch Träumen, Wie Sie Im Schlaf das Leben meistern by Paul Tholey
My rating: 3 of 5 stars

Dieses Buch bietet Interessierten einen Einblick in die Welt des luziden Träumens. Träume also, die man selber steuern kann. Das luzide Träumen ist nicht nur bei Albträumen hilfreich, sondern kann, wenn erst einmal gemeistert, Probleme aus dem Alltag offen legen und Ansätze bieten, diese Probleme zu lösen.

Anfangs las ich das Buch sehr gespannt. Vor allem die Übungen überhaupt erst zu einem luziden Träumer zu werden, fand ich äusserst spannend. Man muss die Realität in Frage stellen, um den Unterschied zur Weltwelt zu bemerken. Schade, dass dieser Teil viel zu schnell beendet wurde.

Danach las ich das Buch nur noch oberflächlich, nahm mir, was ich evtl. für später benötige und liess den ganzen Rest weg. Vor allem zum Schluss findet man nur noch Beispiele anderer Träumer, was zwar für fortgeschrittene Leser interessant sein kann, aber für alle jene, die erst auf dem Weg dorthin sind (wie mich), eher weniger relevant.

Lieber hätte ich noch etwas mehr Hilfestellungen gehabt, wie man denn nun den Sprung vom "normalen" Träumer zum luziden Träumer schafft. Aber weiterhin begnüge ich mich dem, was ich aus dem Buch erfahren habe.

Was mich ebenfalls etwas störte, waren die doch zu oft auftrenden Rechtschreibfehler. Vielleicht lag es nur an meiner Version des E-Books, aber ich hatte das Gefühl, dass hier überhaupt nichts gegengelesen wurde. Oder wenn, dann nur ganz, ganz grob. Für einen angeblichen Professoren doch etwas peinlich...

View all my reviews

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Challenge] Back to the Classics 2018

[Rezension] Robert Menasse - Die Hauptstadt