[Rezension] Richard Kadrey - Höllendämmerung

Rückentext:
Früher war Stark der beste Magier von Los Angeles. Bis ein neidischer Konkurrent seine Freundin ermordet und ihn – im Wortsinn – zur Hölle schickt. Als Stark nach zehn Jahren die Flucht gelingt, kennt er nur ein Ziel: Rache. Und wer in der Unterwelt überlebt, ist eigentlich gegen jeden Gegner gewappnet. Doch neben Menschen, Engeln und Teufeln treibt noch eine weitere übermenschliche Spezies in L.A. ihr Unwesen, vor deren Macht und Bosheit alle Höllenfeuer verblassen …

Meine Meinung:
Ein Buch ganz und gar nach  meinem Geschmack! Jede Seite ist ein Genuss, riecht nach Zigarettenrauch und Blut und starrt vor Dreck. Ja, ich mag Bücher, in denen kein glorreicher Held die Hauptrolle spielt, sondern ein betrunkener, angepisster Typ, der ein Ziel hat und sich von nichts in der Welt davon abbringen lässt. Stark gehört in diese Kategorie.

Kadreys Werk steckt voller Gewalt, Hass und Niedertracht. Dazu kommt noch ein äusserst trockener Humor und Figuren, wie man sie sonst sehr selten trifft. Wir betreten hier ein finsteres Reich namens L.A., das es in Sachen Düsternis und Brutalität leicht mit der Hölle aufnehmen kann. Nur um festzustellen, dass es im Himmel nicht anders zu und her geht.

Als einziges Manko führe ich an, dass das Buch zu dialoglastig ist. Manche Themen hätte man auch anders vermitteln können als in der direkten Rede. Zu viel Gesprochenes fällt mir unterdessen negativ auf, da es die Handlung verlangsamt. Dies ist in dieser Geschichte, die grundsätzlich sehr rasant ist, leider fatal. Es nahm „Höllendämmerung“ sehr viel Elan und Schwung.

Ansonsten bietet Sandman Slim cineastische Action mit viel Wumms und Krach. Empfindlich darf man als Leser nicht sein, obwohl ich schon deftigere Szenen gelesen habe, gehe ich davon aus, dass zartbesaitete Gemüter mit Mister Stark und seinen Abenteuern ihre Mühe haben werden. Auch die Sprache ist oftmals grob, aber zum Glück niemals proletisch. Die Ausdrucksweise passt in die Szene, in der wir uns bewegen und da wird auch schon mal geflucht.

Für mich ist glasklar, dass ich auch die Folgebände lesen werde. Denn solches Actionkino in Buchform ist genau das, was meiner Seele nach einem harten Arbeitstag mit Konstantlächeln und Instantfreundlichkeit gut tut.


Richard Kadrey
Sandman Slim
Höllendämmerung
TB, 2011
Rowohlt

978-3-499-25668-4

Aus dem Englischen von Bernhard Kleinschmidt
Originalausgabe: Sanman Slim
HarperCollins, New York 2009

Kommentare

  1. Jetzt hör halt auf immer Bücher zu lesen, die ich mega interessant finde... Ohne dich werde ich doch auf sowas nie aufmerksam... :P
    *seufz*
    Wie soll ich denn meinen SuB abbauen, wenn immer wieder eine Mijooon Mijaaade Bücher wieder dazukommen? Ich habe das Gefühl ich lese eins und es kommen 10 dazu... o.O
    Ich geb jetz einfach dir die Schuld daran. Vielleicht fühle ich mich dann ja besser. Ich habe gehört, das macht man so... xD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *g* Und jetzt stell dir vor, du arbeitest auch noch in einer Buchhandlung ;)
      Wenn du willst, besorg ich dir eine Kopie von "Höllendämmerung" und leg es deinem Bücherpaket bei - wenn ich schon Schuld sein soll, dann wenigstens richtig ;)

      Löschen
    2. Wann soll ich das alles leseeeen??? xD
      Habe mir gestern erst den ersten Band von Dancing Jax bestellt. (Auch deine Schuld!)

      Löschen
    3. Du bist doch Lehrerin - die haben doch so viel Ferien xD
      Dancing Jax ist toll! Der erste Band zieht sich teilweise etwas, aber Band zwei haut einen echt um! :)

      Löschen
    4. PUHAHAHAHA xD Und die muss man dann nutzen, um alle möglichen Leute zu besuchen... Da schläft man dann in seiner Freizeit... xD

      Löschen
    5. Leute besuchen? Sowas ziehst du dem Lesen vor? o.0 *schauder*

      Löschen
    6. Manchmal schon. Immerhin kann ich, wenn ich das in Berlin mache auf dem Weg zu den Leuten noch etwas lesen... ^^
      Ein Hoch auf die Öffentlichen!
      Freue mich auch schon tierisch drauf, dass ich morgen mal wieder mit dem Zug fahren kann!

      Löschen
    7. Na immerhin etwas^^ Ich hab mich auf Hörbücher im Auto spezialisiert - als Ersatz sozusagen.
      Soll ich dir das Buch jetzt eigentlich mitschicken oder nicht? o.0

      Löschen
    8. Ahh... Ich weiss nicht... Ja... Nein.... Entscheide du... xD

      Ich will eigentlich auch wieder mehr Hörbücher hören, aber irgendwie vergesse ich das immer wieder... Bzw. Denke dann daran, wenn ich im Auto sitze...

      Löschen
    9. Dehalb hab ich die Hörbücher teilweise im Auto lagernd :D Oder höre mir auf Deezer eines an - die hatten "Selfies" von Adler-Olsen, sehr praktisch. Muss ich dann auch noch rezensieren...

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Rezension] Georgi Gospodinov - 8 Minuten und 19 Sekunden

[Sonstiges] Noch einmal Hong Kong oder: Mein erstes Fotobuch

[Rezension] Rico Forwerk - Amurante: Der Wald