[Challenge] 3 of a kind #8


“3 of a Kind” ist ein kleines Blogprojekt auf dem Sasverse, in dem es darum geht, zu monatlich wechselnden Themen eine Top 3 zusammen zu stellen. Dabei ist es egal, ob man sich für Bücher, Serien, Filme oder auch für gar keine medien-verwandte Subjekte entscheidet.

3 of a Kind - One look back

Seit ich wieder als Buchhändlerin arbeite, ist meine Liebe zum Lesen wieder völlig neu entfacht. Ich liebe meine Stelle und denke, ich habe endlich den Ort gefunden, wo ich hingehöre.
Blogmässig war ich endlich wieder mit von der Partie, nachdem ich ein Jahr lang meinen Bücherblog offline gesetzt hatte. Die Pause tat mir gut und habe ich wohl auch gebraucht, jetzt bin ich wieder mit frischem Elan bei der Sache. Ausserdem habe ich mich endgültig und bis auf einige Ausnahmen vom Genre YA losgesagt. 2016 habe ich realisiert, dass mir diese Titel nichts mehr sagen und mich zu wenig fordern. Das war ein grosser Schritt, da ich bis dahin oft und viel YA-Titel gelesen habe.

3 of a Kind - One look ahead

Deshalb möchte ich natürlich mehr lesen, mehr, mehr, mehr, mehr! Was ich mir vor allem vorgenommen habe, ist, mich vermehrt den Sach- und Fachbüchern zu widmen. Nicht nur aus beruflichen Gründen, sondern auch, weil es mich im Moment extrem nach Wissen dürstet. Es gibt einfach so vieles, das ich nicht weiss! Und wie ihr schon gemerkt habt, bin ich voll im Challenge-Fieber und hoffe stets, noch mal eine neue Herausforderung zu entdecken. Das geht wohl mit dem eingangs erwähnten Punkt einher. Ob ich mich damit überfordere? 2017 wird es zeigen.

Wie habt ihr 2016 erlebt und was habt ihr euch für 2017 vorgenommen?

Kommentare

  1. Huhu Jari,

    na, das ist doch ein relativ positiver Post :)
    Schön, dass du einen Platz gefunden hast, an dem du dich wohl fühlst. Gerade bei der Arbeit ist es doch sehr wichtig, dass man auch gerne hingeht :)

    Und auch dein 2017 sieht auf den ersten Blick gut aus.
    Worüber möchtest du dich denn weiter bilden? Gibt es da schon Themen, die dich interessieren?

    Ich will dieses Jahr auch an ein paar Challenges teilnehmen, aber durch den Umbau des Blogs hatte ich noch nicht so recht Zeit, mich damit auseinander zu setzen. Und die meisten Challenges, die ich gefunden habe, sprechen mich einfach nicht so recht an :/ Aber vielleicht finde ich ja noch ein oder zwei, die zu mir passen...

    Liebe Grüße
    Sas

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sas,

      Mich interessiert grundsätzlich vieles - das ist wohl das Problem :D Aber ich schau einfach mal, wohin es mich treibt. Grundsätzlich wohl Geschichte aus privatem Interesse und Theologie von Berufs wegen.

      Das mit den Themen kenne ich. Es gibt viele tolle Ideen (ich mag grundsätzlich das Stadt-Land-Fluss-Spiele), aber irgendwas ist halt immer ;) Ich wurde auch erst nach längerer Suche fündig. Somit hoffe ich für dich, dass du auch etwas finden wirst, das dir gefallen wird :)

      Liebe Grüsse
      Jari

      Löschen
    2. Huhu Jari,

      ähm... warum braucht eine Buchhändlerin denn Theologie-Wissen? *am kopf kratz*

      Das wird schon irgendwie. Ansonsten lese ich einfach das, was da ist ;) Mal sehen...

      Löschen
    3. Wenn sie z.B. in einer hauptsächlich theologischen Buchhandlung arbeitet ;)

      Das ist auch ein guter Plan :D

      Löschen
    4. Ahh okay, das erklärt es natürlich ;)

      Löschen
    5. Ergibt nun alles Sinn, wa? :D

      Löschen
    6. Allerdings :D
      Ich muss aber zugeben, dass mir gar nicht bewusst war, dass es so etwas gibt.

      Löschen
    7. War es mir lange Zeit auch nicht :)

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Rezension] Myke Cole - Kontrollpunkt

[Rezension] Jonas Lüscher - Kraft

[Sonstiges] Noch einmal Hong Kong oder: Mein erstes Fotobuch