Posts

Es werden Posts vom Juli, 2018 angezeigt.

[Hörbücher] Franz Kafka - Brief an den Vater

Bild
Rückentext:
'Nie mehr Psychologie' heisst es bei Kafka in den Oktavheften. Gleichwohl: Der Brief an den Vater ist das Dokument einer sublimen psychologischen Hellsichtigkeit. In Andeutungen schildert der Sohn das für ein ganzes Leben Unglaubliche: Den unwiderstehlichen Drang des doch so kraftvollen Vaters aus dessen geheimem Gefühl der Inferiorität seinen eigenen Sohn zu demütigen und zu depravieren. Der 'absichtlich in die Länge gezogene Abschied' des Sohnes, der ihm von manchen Interpretinnen und Interpreten als die Obession des 'ewigen Sohnes' ausgelegt wurde, zeugt doch von der Verzweiflung, das ›Unglaubliche‹ mit seinem Glauben zu vereinbaren und nicht eher ruhen zu wollen. So dass es 'uns beide ein wenig beruhigen und Leben und Sterben leichter machen kann.'
Meine Meinung: Den "Brief an den Vater" wollte ich mir schon lange einmal zu Gemüte führen und als es bei einer Challenge darum ging, eine posthume Veröffentlichung zu lesen, war das …

[Kurzgebrabbel] Viele Fortsetzungen und eine Katze

Drew Karpyhyn - Darth Bane: Dynastie des Bösen Dies ist der dritte und somit abschliessende Teil der Trilogie um Darth Bane. Schon von vornherein wissen wir, dass der Kampf zwischen Bane und Zannah unweigerlich bevorsteht. Auch das Buch steigert sich mehr in mehr in diese Richtung. Es erinnert tatsächlich an ein Finale einer WM. Zwei starke Gegner treffen aufeinander und die Spannung ist bis ins Letzte spürbar. So auch in diesem Buch. Mehr als die Vorgänger kommt es hier zu Kämpfen und Actionszenen, die jedoch alle gut und flüssig beschrieben sind, sodass sie der Spannung keinen Abbruch tun. Auch tauchen Figuren aus der Vergangenheit wieder auf und runden so das Leseerlebnis dieser Trilogie ab. Fast schon schade, dass es vorbei ist.

Sergej Lukianenko - Wächter des Tages Dieses Buch ist der zweite Teil in Lukianenkos Wächter-Reihe und um ehrlich zu sein, ist es fast schon eine Schande, dass ich so lange damit gewartet habe, dieses Buch zu lesen! Es gefiel mir sogar noch etwas mehr als T…

[Rezension] Rico Forwerk - Amurante: Die Krankheit

Bild
Rückentext:
Monate sind nach den Ereignissen in der Waldhütte vergangen und Kayleigh Bringstine hat es geschafft, sich so etwas wie ein normales Leben aufzubauen. Doch alle Mühen scheinen vergebens, als der Vogelmann in ihre Träume zurückkehrt.
Indes versucht die Polizei von London, eine Reihe von Vermisstenfällen aufzuklären, doch ohne Erfolg. Lediglich der Hinweis einer vorhergehenden Krankheit knüpft eine Verbindung.
So sehr sich Kayleigh auch bemüht: Das Böse scheint sie nach und nach zu infizieren ...
Meine Meinung: Es war 2016 als mich Rico Forwerks "Amurante: Der Wald" begeisterte. Gespannt verfolgte ich die folgenden Jahre, ob bzw. wann es eine Fortsetzung geben würde. Nun hat sich der Wunsch erfüllt und gross war die Freude, als Band zwei bei  mir im Briefkasten landete.

Und trotz des prall gefüllten Leseplans konnte ich nicht anders, als mich auf das Buch zu stürzen, das mich dann auch bis zum Schluss nicht mehr gehen liess. Das Warten hat sich eindeutig gelohnt!

Ga…