[Hörbücher] Stephen King - Carrie

Rückentext:
Als 3-Jährige lässt sie einen Steinregen auf ihr Elternhaus niederregnen, weil ihre Mutter ihr in einem Anfall religiösen Wahns nach dem Leben trachtet. Als 16-jährige erlebt sie einen Augenblick tiefster Demütigung. Dann, auf dem Abschlussball der Schule, wird sie das Opfer eines bösen Streichs. Schmerz, Enttäuschung, Wut treiben sie zum Äußersten: Mit der schieren Kraft ihres Willens entfesselt sie ein Inferno, gegen das die Hölle der Garten Eden ist. Das ist Carrie - beseelt, besessen von einer unheimlichen Gabe mit ungeheurer Tragweite und furchtbaren Folgen.

Meine Meinung:
Wer hätte gedacht, welchen Stein Stephen Kings Frau ins Rollen brachte, als sie das Manuskript zu "Carrie" aus dem Abfalleimer fischte? Unterdessen muss man niemandem mehr erklären, wer Stephen King ist und was er macht.

Nun konnte auch ich endlich meine Leselücke schliessen, indem ich mir Kings offiziellen Erstling angehört habe. Ungekürzt natürlich!

Man merkt "Carrie" einiges an: es ist eindeutig ein Stephen King, aber eindeutig noch nicht auf der Höhe von z.B. "Shining". Es hat mich viel weniger in diese Welt hineingezogen, als bei späteren Werken. Dennoch ist bereits viel der typischen King-Stimmung vorhanden, nur noch nicht so ausgefeilt wie unterdessen gewohnt.

Auch hier spürt man den Aufbau Kings: mehr und mehr verdichtet sich die Spannung, bis es nicht mehr geht. Von da an geht es dann auch Schlag auf Schlag. Grundlegende Züge des Shinings sind ebenfalls anzutreffen, ein Thema also, das King von frühester Zeit an begleitete. 

Die eingefügten Zeitungsausschnitte sind ein interessanter Clou und lassen Einblick in die Gedankenwelt der Gesellschaft und ihre Entwicklung zu. Dabei hat der Autor diese nur in sein Buch aufgenommen, weil der Umfang des Manuskriptes für eine Buchpublikation noch zu wenig umfangreich war. 

Franziska Pigulla liest eindringlich und schafft es so, den Hörer von der ersten Zeile an in diese düstere, gemeine Welt hineinzuziehen. Meistens liest Pigulla eher ruhig, wähnt den Leser in einer falschen Sicherheit; so lange, bis diese Illusion platzt, dann kreischt, röchelt und schreit Pigulla, passend zur Textstelle. Eine Stimme also, die passt. Pigulla weiss genau, wie sie die Zuhörer fesseln kann.


Stpehen King
Carrie
Gelesen von Franziska Pigulla

Ungekürzte Lesung
Laufzeit ca. 9 Stunden
Lübbe Audio

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Award] Discover new blogs!

[Rezension] Rico Forwerk - Amurante: Die Krankheit

[Sonstiges] Noch einmal Hong Kong oder: Mein erstes Fotobuch