[Comics] Mark Millar, Olivier Coipel, Adam Hughes - The Magic Order Band 1 & 2

Rückentext:
We live in a world where we've never seen a monster, and The Magic Order is the reason we sleep safely in our beds. Magic meets the mob in THE MAGIC ORDER, as five families of magicians—sworn to protect our world for generations—must battle an enemy who's picking them off one by one. By day, they live among us as our neighbors, friends, and co-workers, but by night, they are the sorcerers, magicians, and wizards that protect us from the forces of darkness…unless the darkness gets them first.

Meine Meinung:
Nachdem ich erfahren hatte, dass Netflix sich nun auch im Bereich der Comics umtut, wurde ich neugierig, blieb aber skeptisch. Sofort hatte ich diese Kioskheftchen vor meinem inneren Auge mit plakativen Bildern und schlichter Handlung.

Dann sah ich auch Amazon das Cover und durfte die ersten Seiten einsehen - der Comic war umgehend vorstellt und kaum erhältlich, auch schon gelesen. Ebenso verhielt es sich bei Band zwei. Band drei ist bereits vorbestellt.

Diese Comics sind einfach wundervoll illustriert, stimmungsvoll und tiefgründig. Eigentlich könnte man den Text auch weglassen - man schaut sich eh nur die Bilder an. Sie entwickeln einen Sog, holen einen in diese phantastische Welt mit starken Zügen der Zwischenkriegszeit.

Über die Handlung selbst kann ich noch nicht viel sagen, da erst zwei Hefte erschienen sind, aber da meine Erwartungen nur schon durch die wundervolle Grafik erfüllt wurden, bin ich nicht wirklich anspruchsvoll. Dennoch entwickelt sich die Geschichte vielversprechend und jede und jeder, der Titel mag, die mit Zauberei und Magie hantieren, kommen hier auf ihre Kosten.

Wenn das also die Qualität von Netflix-Comics ist, dann habe ich gerne mehr davon. "The Magic Order" überzeugt durch eine bisher undurchsichtige Kriminalhandlung, angereichert mit Magie und Fantasie und vor allem durch jedes einzelne Bild.


Mark Millar, Olivier Coipel, Adam Hughes
The Magic Order - Issue 1
E-Book
Image

Kommentare

  1. Ich mag Titel, die mit Zauberei und Magie hantieren, ich bin auch ein großer Freund der "Now You See Me"-Filme.

    Ich denke, bei dem Namen Mark Millar weiß man bereits im Vorfeld, dass hier nichts Plakatives und Schlichtes geboten wird.

    LG
    Stephan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die "Now You See Me"-Filme mag ich auch sehr gerne und genau in die Richtung geht auch diese Comicreihe :)

      Millar hat auch wirklich schon viel Erfahrung und weiss, was er tut!

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Rezension] Bret Easton Ellis - American Psycho

[Rezension] Mary Shelley - Frankenstein

[Rezension] Carlos Salem - Wir töten nicht jeden